Was, wenn der Ölpreis ins unermessliche sinkt?

Die Logistik wird billiger und die Preise in den Supermärkten würden sinken, wäre da nicht ein Problem:

Die Corona Krise hat die Einnahmen insgesamt gesenkt, so das derzeit eigentlich nur mit einer Steuererhöhung zum finanzieren der Hilfsmassnahmen Europa weit gerechnet werden kann.

Während die Corona Krise in Ländern wie Deutschland oder Österreich nur ein massives Ansteigen der Arbeitslosigkeit und den Untergang von zahlreicher Klein- und Mittelunternehmen gefordert hat, wird in weiterer Folge die Auswirkung in den Ländern die zuvor schon den ESM, also den europäischen Schutzmechanismus gebraucht haben, nur noch um so deutlicher spürbar sein.

Noch mehr Menschen dazu veranlassen im Westen nach Arbeit zu suchen, während dem momentan Grossbritannien als Arbeitgeber durch den Brexit wegfällt.

Es sind daher meines Erachtens deutlich grössere Probleme zu lösen als nur die Krankheit Corona an sich oder sich überhaupt über den billigen Ölpreis zu freuen.

Denn: Von diesem wird kaum Etwas an den Endverbraucher weitergegeben werden können.

Während dem allerdings die Kaufkraft derer, die nunmehr ihre Arbeit verloren kräftig sank.

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.