Putin-Trump-Erdogan: Wir sind das Reich Gottes!

Zwei Tage ist es her, liebe Freunde, ich meine, wenn wir es aus evangelischer oder römisch-katholischer Sicht her betrachten, bei der Orthodoxie erfolgt der Einzug ja erst am kommenden Sonntag, dass Jesus und seine Jünger nach Jerusalem gekommen sind. Man dort mit Hosanne den König begrüsste. Er darauf in den Tempel eilt, um dort die Geldwechsler, die Spekulanten zu vertreiben.

Ereignisse, die man Jahr für Jahr in den Kirchen erfährt.

Die Spekulaten vertreibt und dennoch nicht gleich verhaftet wird.

So zwei Tage hin, bis zum Grün-Donnerstag!

An dem Jesus dann in der Finsternis in Gezemani verhaftet wird!

Weil selbst einer seiner Anhänger, Judas Iscariot, der die Bewegung auch sonst beklaute, mit Jesu Einstellung zum Handel nicht einverstanden war!

Nicht verstand, dass Jesus sein Reich nicht auf Geld aufbauen wollte!

Vier Tage also, von denen wir nicht genau wissen, wo Jesus da war?

Ob ihn die Leute nach dem Einzug immer noch als Messias gesehen haben?

Die Massenmedien der damaligen Zeit, die Pharisäer und Sadduzäer also eine Propaganda Maschinerie gegen ihn in Bewegung setzten?

Oder die Menschen von Grund auf einen Herrscher erwartet hätten, welcher ihr Erspartes erwartet?

Die Welt: Erdogans Illusion einer neuen Weltordnung

Ihr wisst schon: Die Steuern!

Eine Frage, die niemals an Aktualität verliert, selbst nicht in den Zeiten der Krisen.

Findet Ihr nicht?

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.