Wenn unsre Ärzte Mammon dienen

Ob unsere Ärzte Mammon dienen?

Wahrscheinlich nicht alle.

Aber: Die Erfahrungen die ich im Osterland mit Ärzten sammeln durfte, war, dass sie überhaupt kein Problem damit gehabt haben EUR 50.000,- dafür zu verlangen, dass sie die Zähne meiner Frau NICHT wieder in Ordnung gebracht haben.

Sprich: Wir zahlten und zahlten ohne jemals einen Nutzen daraus zu erzielen!

Man meine Frau, als sie hierauf zu Gericht ging und die WGKK klagte,

deren Ambulatorium ihr zusätzlich auch noch 8 Zähne gezogen hatte,

weil ja dann die Schmerzen aufhören würden,

in Wahrheit war es eine Zyste im Oberkiefer die man 6 Jahre lang nicht fand,

die dann mit einem Kleinphoto in Bulgarien entdeckt wurde,

auch noch in Konkurs schickte.

Wobei ich bis heute nicht weiß, warum die Anwältin meiner Frau nicht für meine Frau agierte.

Einen Dolmetsch bestellte, obwohl meine Frau fliessend Deutsch spricht.

Mich als Zeuge benannte, damit ich der Verhandlung nicht folgen konnte.

Mich dann allerdings als Zeuge niemals aufgerufen hat.

Ein Schelm der dabei Böses denkt!

So das ich mich heute frage:

Ob nicht die Ärzte in Osterland eher dem Mammon als dem Patienten dienen.

Mt 6,24 Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Überraschend darüber bin, dass der Staat hier nicht eingreift.

Denn:

Wenn ich als Softwareentwickler nur Programme geliefert hätte, die nicht funktionieren und dafür auch noch Geld verlangt hätte, hätte ich mich wohl wegen Betrugs verantworten müssen.

Bei Ärzten und Rechtsanwälten scheint dies aber anders.

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Kristian Dornbusch, Evangelist der JUMP JESUS Byzanz ((JJB)

.) Evangelist des Living Hands Projekts "JUMP JESUS Byzanz (JJB)" .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) ehemals Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.