Prophetie oder Schizophrenie? (Philosophische Betrachtung)

Ganz ehrlich, Freunde. Dinge gibt es auf dieser Welt, die gibt es nicht.

Da gibt es doch den Beruf des Psychiaters, Pschologen oder Psychiotherapeuten die alle sich ein Ziel gesteckt haben:

Sie behandeln die Seele.

Eine Seele, die mir bis heute keiner dieser Doktoren auch nur annähernd hätte so erklären können, dass sich die Psyche tatsächlich von der Seele unterscheidet.

Nun. Sie nennen die Seele halt mit dem alt-griechischen Wort Psyche.

Worin sich alle drei Berufe aber einig zu sein scheinen:

Das diese Psyche, also die Seele, nichts mit Gott zu tun hat!

Und wenn man dann fragt, warum dies so ist, erhält man als Antwort:

Weil es Gott ihrer Meinung nach wissenschaftlich gar nicht gibt!

Eine Behauptung wiederum, die sie zwar auch durch nichts belegen können, dazu aber beiträgt, dass Christen die an die Gabe des Heiligen Geistes der Prophetie glauben, dann häufig als schizophren eingestuft werden.

Wenn einer Gott hören kann, so wie die Propheten in der Bibel  oder Baba Wanga, die ihnen inzwischen mit ihren zahlreichen erfüllten Prophezeihungen wahrscheinlich auch scho auf die Nerven geht, dann kann er nur sich selbst gehört haben.

Klar. Weil es Gott ja nicht gibt.

Und das wäre dann zweifelsfrei schizophren.

Und daraus abgeleitet ist es dann für viele Menschen normal, dass auch die Bibel, die ja von Menschen verfasst wurde, die auf Gott hörten, sie gilt ja als zu 100 Prozent von Gottes ist inspiriert, ebenso krank gewesen sind.

So das sie eigentlich zum Psychiater und nicht auf die Evangelisten Bühne gehört hätten.

Verrückt!

Findet Ihr nicht?

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.