Bericht vom Ground Zero

Von Ignacio Arsuaga | CitizenGO am 28.03.2020 09:27

Grüß Gott und Guten Tag, Hans-Georg,

in Spanien und Frankreich sind Krankenschwestern und Ärzte gezwungen, zu entscheiden, wer leben darf, und wer sterben muss.

Beatmungsgeräte, Gesichtsmasken, und selbst Wasserflaschen für die Kranken und die Mitarbeiter im Gesundheitswesen sind rar wie Gold — denn es gibt sie schlicht und einfach nicht in der benötigten Anzahl.

Ich schreibe Ihnen aus Madrid (Spanien), einer der Städte, die vom Coronavirus besonders schwer betroffen sind.

Das ist die Stadt, in der CitizenGO sein Hauptquartier hat. Es ist die Stadt, in der ich geboren wurde, und wo ich mit meiner Frau und unseren 5 Söhnen lebe.

Alleine gestern sind in Spanien 700 Menschen an der Virusinfektion gestorben.

Mit mehr als 4000 Toten gibt es in Spanien jetzt mehr Opfer des Coronavirus, als in China.

Die Zahl der Infektionen und der Sterbefälle steigt in den meisten Staaten weiter an.

Aber es gibt immer noch Hoffnung, und Möglichkeiten für Sie und mich, wie wir in dieser Zeit helfen können.

Zehntausende Unterstützer von CitizenGO haben sich zusammengetan, und sich verpflichtet “sich besonders um die Älteren und Schwachen zu kümmern” und “den tapferen Mitarbeitern in der Gesundheitsversorgung zu danken, die an der Frontlinie des Kampfes gegen die Krankheit stehen”.

Aber zu viele Mitarbeiter der Gesundheitsdienste riskieren ihr Leben, weil unsere Regierungen nicht genug tun – oder schlicht nicht wissen, was sie tun sollen…

Oder, noch schlimmer, weil sie sich mehr darum kümmern, Abtreibungen zu erleichtern oder die Gender-Aspekte der Corona-Krise zu analysieren.

Lasst uns unseren Teil zum globalen Kampf gegen das Coronavirus beitragen!

Können Sie uns mit einer Spende helfen, gegen das Coronavirus zu kämpfen, um die Leben unschuldiger Menschen zu retten, und sicherzustellen, dass linke Politiker in Deutschland, Österreich, der Schweiz, und auf der ganzen Welt diese schreckliche Krise nicht missbrauchen, um ihre radikale Agenda umzusetzen?

Ich spende 10€
Ich spende 35€
Ich spende 50€
Ich spende 100€

Viele Regierungen waren weltweit nicht auf diesen Ausbruch vorbereitet, und viele mehr haben Maßnahmen ergriffen, die den Ausbruch verschlimmert haben.

Und eine wirtschaftliche Misere beginnt, in beinahe allen Staaten ihren Preis zu fordern.

Leider ist es so, dass gleichzeitig viele Politiker den Virus als eine Gelegenheit sehen, ihre gegen das Leben und gegen die Familie gerichtete Agenda voranzutreiben.

Gerade jetzt müssen viele von uns einfach unser Leben leben, so gut es geht versuchen, sich nicht mit dem Virus anzustecken, und diesen nicht zu verbreiten, und unseren Nachbarn zur Seite zu stehen.

Lasst uns darüber hinaus unseren Teil zur Bekämpfung des Coronavirus beitragen!

Wir haben einen Plan entwickelt, um mitzuhelfen, den Virus zu stoppen, und sicherzustellen, dass die linken Kräfte diese schreckliche Krise nicht ausnutzen, um ihre radikale, gegen das Leben, die Familie und die Freiheit gerichtete Agenda voranzubringen:

  • Den Kauf von 1 Million Gesichtsmasken und anderer Materialien, die Mitarbeiter im gesundheitsbereich benötigen, um sich vor dem Virus zu schützen, und diese in jene Länder zu liefern, in denen die Not derzeit am Größten ist. Wir haben die Masken bereits bestellt, und verlassen uns jetzt auf die Großzügigkeit der Unterstützer von CitizenGO, damit wir diese bezahlen können.
  • Den Kauf hunderttausender Flaschen Trinkwasser, die wir an Krankenhäuser senden werden, damit die Kranken und die Mitarbeiter sicher trinken können.
  • Hart arbeitenden Gesundheitseinrichtungen, die unter schwierigen Umständen  daran arbeiten, den Coronavirus zu stoppen, und sich um die Kranken sorgen, mit zielgerichteter Hilfe beizustehen.
  • Den linken Politikern und Lobbyisten, die diese Krise ausnutzen, um ihre radikale Agenda voranzubringen, mit Kampagnen entgegentreten.

Ein neuartiger Virus wie dieser stellt unsere Menschlichkeit auf nie dagewesene Weise auf die Probe. In dieser Zeit der Krise müssen wir zusammenstehen, Leben retten, und uns um die Schwächsten kümmern.

Können Sie uns mit einer Spende helfen, das Coronavirus zu bekämpfen?

Ich spende 10€
Ich spende 35€
Ich spende 50€
Ich spende 100€

In Spanien haben wir in dieser Woche bereits 100.000 Flaschen Wasser an 18 Krankenhäuser ausgeliefert.

Dies ist das Foto unseres Lkws in Madrid, bereit, die Flaschen an die Kranken und die Gesundheitsmitarbeiter auszuliefern, damit sie sicher trinken können:

Können Sie uns helfen, weitere Flaschen nach Italien zu liefern?

Möglicherweise müssen wir dasselbe bald auch für Krankenhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz tun.

Ich spende 10€
Ich spende 35€
Ich spende 50€
Ich spende 100€

Viele Regierungen waren weltweit nicht auf diesen Ausbruch vorbereitet, und viele mehr haben Maßnahmen ergriffen, die den Ausbruch verschlimmert haben.

Und eine wirtschaftliche Misere beginnt, in beinahe allen Staaten ihren Preis zu fordern.

Leider ist es so, dass gleichzeitig viele Politiker den Virus als eine Gelegenheit sehen, ihre gegen das Leben und gegen die Familie gerichtete Agenda voranzutreiben.

Gerade jetzt müssen viele von uns einfach unser Leben leben, so gut es geht versuchen, sich nicht mit dem Virus anzustecken, und diesen nicht zu verbreiten, und unseren Nachbarn zur Seite zu stehen.

 

Ein neuartiger Virus wie dieser stellt unsere Menschlichkeit auf nie dagewesene Weise auf die Probe. In dieser Zeit der Krise müssen wir zusammenstehen, Leben retten, und uns um die Schwächsten kümmern.

Können Sie uns mit einer Spende helfen, das Coronavirus zu bekämpfen?

Ich spende 10€
Ich spende 35€
Ich spende 50€
Ich spende 100€

Danke für alles, das Sie tun

Ignacio Arsuaga und das gesamte Team von CitizenGO

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.