Greenpeace und die Corona Krise

Quelle: Greenpeace

Lieber Herr Peitl,

ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie sind gesund. Ich schreibe Ihnen, um Ihnen in diesen von der Corona-Krise bestimmten Tagen eines zu versichern:

Die Krise hat viel verändert. Aber unser Einsatz für die Umwelt geht ohne Unterbrechung weiter.

Greenpeace hat sich seit Wochen auf Einschränkungen durch Corona eingestellt. Uns kommt auch zugute, dass wir schon immer weltweit und umweltfreundlich arbeiten, denn unsere internationalen Teams setzen schon lange auf Videokonferenzen, um Reisen zu vermeiden. So waren wir gut vorbereitet und konnten vor zehn Tagen geschlossen ins Home Office wechseln, ohne die Arbeit für Meere, Wälder und eine gesunde Zukunft auch nur für eine Minute zu unterbrechen. Das haben wir jahrzehntelanger Erfahrung zu verdanken – und Menschen wie Ihnen, die uns dabei unterstützen.

Denn unser Einsatz ist jetzt entscheidend. Krisen können viel ändern – und genutzt werden.
Deshalb braucht die Welt unsere Stimme für den Umweltschutz jetzt ganz besonders. Wir werden wachsam bleiben, damit Umweltzerstörer die Ablenkung durch Corona nicht nutzen können, um unbemerkt Profit aus der Zerstörung wertvoller Naturräume zu schlagen. Gleichzeitig werden wir gemeinsam mit Ihnen alles tun, um unsere Welt zum Besseren zu verändern. Wir werden jede Gelegenheit nutzen, die sich dafür bietet.

Wir bleiben mit Ihnen in Verbindung und halten Sie weiter auf dem Laufenden. Sie werden von uns weiterhin Nachrichten bekommen. Sie können uns auch auf den sozialen Medien wie Facebook und Instagram folgen. Dort erfahren Sie immer aktuell, was Greenpeace für Wälder, Meere und bedrohte Naturräume tut, während alle Menschen zusammen ihr Bestes geben, um die Corona-Krise zu überwinden.

Wir sind da. Wir machen weiter. Mit voller Energie für die Umwelt.

Danke, dass Sie uns das ermöglichen. Danke, dass Sie an unserer Seite sind.

Absender-Bild Bleiben Sie gesund.
Mit besten Grüßen,

Susanne Winter

Stellvertretende Geschäftsführung
SpenderInnenbetreuung und Kommunikation

Greenpeace

Greenpeace nimmt kein Geld
Nicht von Konzernen, vom Staat oder der EU. Deshalb brauchen wir Ihre Spende.

 

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.