Die Sache mit dem ewigen Leben

Du liebst es also Menschen zu helfen. Und Du glaubst nicht.

Du, dann tust Du das selbe wie ich. Ich meine zu helfen. Nur:

Überraschender Weise ohne den Lohn hierfür haben zu wollen.

Sprich:

Du versklavst Dich selbst!

In meinen Augen eine eigenartige Einstellung!

Denn das Selbe was Du tust, dass tun auch wir Gläubigen.

Nur wissend, dass unser Dienst am Nächsten belohnt werden wird!

Der Grund, warum wir Christen glauben, ist:

Weil wir hierdurch ein ewiges Leben nach dem Tod erhalten können.

Zugegeben! Keine absolut sichere Sache.

Ein Versprechen.

Aber:

Es könnte auch ein Luftgeschäft sein! Nur:

Wenn es das gibt, dann wollen wir Christen es gerne haben. Und:

Wenn es das nicht gibt, dann haben wir auch in Wahrheit nichts verloren.

Denn:

Hätten wir nicht geglaubt und hätten mit dem Nächsten gelebt, dann hätten wir es nicht erhalten.

Und hätten wir nicht mit dem Nächsten gelebt, so hätten wir es auch nicht erhalten.

Nicht, weil Gott es uns dann nicht geben möchte. Sondern:

Weil wir es dann ganz einfach nicht haben wollten.

Wir also den Lohn für unsere Arbeit abgelehnt haben.

Zugegeben:

Ja, ich glaube, weil ich eben dieses ewige Leben haben möchte.

Mir die einzige Grundbedingung dazu „Lebe mit den anderen und nicht dagegen“ als gar nicht so schwer erscheint.

Gal 5,14
Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort erfüllt (3. Mose 19,18): »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!«

Ich mir denke eine sinnvolle Bedingung, auch dann wenn es kein ewiges Leben geben sollte.

Weil es damit in unserer Welt einfach menschlicher zuginge!

Wenn wir Menschen mit unseren Mitmenschen wie Brüder und Schwestern leben würden.

Miteinander anstatt Gegeneinander eben.

Schön also, wenn es dafür auch noch eine Belohnung gibt.

Findest Du nicht?

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Sache mit dem ewigen Leben

  1. peacemaker21 schreibt:

    hallo Leute,
    eines könnt ihr getrost glauben,
    Gott hält Wort, denn Gottes Wort ist einfach, klar, wahr und deutlich,
    also,
    erkennt die Zeichen der Zeit, tuet Busse, kehrt um von Euren krummen, falschen Wegen, denn die führen nur in den Abgrund,
    einfach gesagt,
    „Hass, Neid, Gier, …, sind fern von mir.

    und jetzt ein kleine Danksagung,
    hallo, danke für Dein wirken, man kann es in zwei einfachen Sätzen sagen:
    1. Satz:
    „…es ist, wie zu Moses Zeiten, der Tanz ums goldene Kalb….“
    siehe auch 2. Moses 22,24: „Falls Du einem aus meinem Volk, Geld leihst, dann sei gegen ihn nicht wie ein Gläubiger, Du sollst ihm keinen Zins auferlegen.“
    2. Satz:
    „…nix Neues unter der Sonne…“

    Also, … wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde nichts gerettet was Fleisch heißt.
    Aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.
    Daniels Zeitachse – eine logische, göttliche Erklärung – https://www.youtube.com/channel/UCPq7EqoZjmrKy4FdjAdZT5g es sind einige Jubiläumsjahre zusammengekommen, wie Du ja weißt, 2017, 2018, 2019 ….
    die Zeichen der Zeit sind offenbart, die Hure Babylon ist offenbart, ….
    https://www.bibleserver.com/SLT/Maleachi3
    In diesem Sinne, alles Liebe, Gottes Segen, Friede sei mit Dir/Euch, bist/seid behütet, geschützt, beschützt, ….

Kommentare sind geschlossen.