Was eigentlich ist „Sozialverhalten“?

Bischof Oliver Gehringer

Wenn wir von Sozialverhalten sprechen, meinen wir ein „normales“ Verhalten, das das Miteinander unter den Menschen gelingen lässt, in dem wir nicht nur uns selbst im Blick haben, sondern auch auf den anderen schauen. Aber nicht neidisch oder gar argwöhnisch, sondern fürsorglich.

Biblisch ist die Anerkennung Gottes Grundlage für ein sozial gutes Miteinander, geprägt von Anstand und Respekt, von Liebe und auch Wohlwollen.

Nur Gott ist Gott.

„Ich bin der Herr“, heißt es in der heutigen Lesung aus dem Buch Levitikus.

Die Heiligkeit Gottes anzuerkennen, zeigt sich darin, dass einer die Würde des Menschen, des „andern“ anerkennt und wahrt.

Auch in den Psalmen finden sich mehrere Stellen, die davon sprechen.

Im zentralen Gebot, den Nächsten zu lieben wie sich selbst, erweist sich der Glaube mehr als in allem Übrigen.

Was wir im Herzen glauben, zeigt sich im konkreten Tun und Lassen. Unser Miteinander ist die Probe aufs Exempel für unseren Glauben, und sie offenbart, wie ernst es uns ist und wie ernst wir unseren Glauben wirklich nehmen.

Der wahre Sinn und Wert all dessen, was wir im Glauben bekennen, zeigt sich in unserem Umgang miteinander. Wir haben noch viel zu lernen! (BOG)

Über Hans-Kristian Dornbusch, Evangelist der JUMP JESUS Byzanz ((JJB)

.) Evangelist des Living Hands Projekts "JUMP JESUS Byzanz (JJB)" .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) ehemals Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.