Hofer-Strache: Gott oder dem Mammon dienen

Es ist gar nicht so lange her, liebe Freunde, dass mich jemand gefragt hat, was ich denn nun eigentlich mit den christlichen Themen immer wieder in der Tagespolitik wolle.

Und man mir erklärte:

Diese biblischen Geschichten, manche sagen sogar noch liebloser Märchen dazu, haben mit der Realität nichts zu tun.

Und da lese ich am heutigen Tag wieder einmal die österreichischen Medien.Stosse dabei auf den Vorwurf gegenüber Norbert Hofer. Dem Nachfolger von HC Strache. Dem man ja vorgehalten hat, sich selbst bereichert zu haben.

Ja, der auch von Norbert Hofer den Vorwurf erhielt sich selbst bereichert zu haben.

Und da lese ich:

Dieser Norbert Hofer, der unlängst noch mit dem Finger auf HC Strache zeigte, soll demnächst wegen Geschenkannahme angeklagt werden.

So das ich mich wieder an die Bibel erinnere:

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Bedauwerlicherweise davon ausgehe, dass Geschenkannahme in der Politik keine Einzelerscheinung wäre.

Sondern man eben von Zeit zu Zeit einen Fall aufdeckt, um letztlich den Grossteil der Fälle zu verschweigen.

Und denke mir:

Wie aktuell doch die Bibel immer wieder ist!

Wenn Jesus schon vor 2000 Jahren von dieser Korruption redet!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Kristian Dornbusch, Evangelist der JUMP JESUS Byzanz ((JJB)

.) Evangelist des Living Hands Projekts "JUMP JESUS Byzanz (JJB)" .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) ehemals Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.