Freimaurerei: Warum eigentlich Pyramide und Auge?

Ganz ehrlich, Freunde. Da fragt mich doch heute jemand glatt im gutefrage.net warum auf der Dollar Note eine Pyramide und ein Auge abgebildet ist.

Und hält dies offensichtlich für schreckliche Symbole.

So das ich mich genötigt sehe, einmal aufzuklären.

Also:

Die Pyramide und das Auge waren ursprünglich überhaupt keine Pyramide und kein Auge, sondern ein Zirkel, ein Winkelmass und ein Auge.

Ein Zirkel, weil man auf seine Nächsten im engsten Umfeld achten sollte.

Und ein Auge, weil Gott dabei immer auf einen schauen soll.

Man also in Wahrheit niemals ohne die Kontrolle von Gott agieren sollte.

Das Winkelmaß aber um festzustellen, ob man inzwischen als Baustein passt.

1Thess 5,21
Prüft aber alles und das Gute behaltet.

Erst später wurde aus dem Zirkel dann eine Pyramide.

Als man entdeckte, dass selbst Jesus immer an Weisheit bei Gott und den Menschen zunahm.

Lk 2,52
Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

Er also in seiner Zeit als Flüchtlingskind in Ägypten zu lernen begonnen hatte.

Mt 2,13 Als sie aber hinweggezogen waren, siehe, da erschien der Engel des Herrn dem Josef im Traum und sprach: Steh auf, nimm das Kindlein und seine Mutter mit dir und flieh nach Ägypten und bleib dort, bis ich dir’s sage; denn Herodes hat vor, das Kindlein zu suchen, um es umzubringen.

Um sich daran zu erinnern, Jesus jeden Tag ein Stück ähnlicher zu werden.

Worin dabei aber der Okkultismus stecken soll?

Ich weiss es nicht!

Ihr?

Über Hans-Christian Dornbusch, Evangelist der JUMP JESUS Byzanz ((JJB)

.) Evangelist des Living Hands Projekts "JUMP JESUS Byzanz (JJB)" .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) ehemals Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.