Ein Evangelist ist nur ein Gast auf Erden

Bischof Oliver Gehringer

Ein Missionar oder Prediger ist stets nur ein Gast, immer auf der Durchreise, eine Art Vertreter für Gottes Anliegen.

Das war auch bei dem Apostel Paulus so, als er nach Korinth kam.

Ein Prediger kommt, wenn die Gemeinde sich versammelt, er spricht vom Himmelreich, von Gott, von Jesus Christus. Vor allem aber spricht er davon wie er selbst es mit dem Glauben an Gott haltet.

Das ist die beste Art zu predigen, nicht über den Glauben sprechen – so als wäre zu glauben eine Fähigkeit, die wir erlernen könnten, wenn wir das wollen.

Dazu gibt es keine Technik, Prediger und Verkünder des Wortes Gottes sind auch nur Gast auf der Feier derjenigen, die vom Glauben hören wollen.

Wenn der Wein ausgeht, wenn der Glaube nachlässt, dann sind sie davon genauso betroffen wie die Mitglieder der Glaubensgemeinde.

Paulus redet aus seinem Glauben – mit ebenso viel Begeisterung wie Unsicherheit, ebenso viel Zuversicht wie Zagen.

Und er redet in den Glauben der korinthischen Gemeinde hinein.

Sein Glaube trifft auf ihren. Sie kommen zusammen, klingen gemeinsam – nicht einstimmig.

Es sind seine Worte, denen die Gemeinde zuhört – aber es ist der Glaube jedes Einzelnen, der darauf reagiert, der mit den Worten umgeht, sie abwägt und annimmt oder verwirft.

Heute sind wir unterwegs im „Namen des Herrn“, um den Menschen um uns herum von unserem Glauben zu erzählen und durch vorleben zu bezeugen.

Vielleicht stoßen wir bei einigen auf taube Ohren, aber bei vielen anderen auf offene Herzen, und wir können gemeinsam einstimmen in den herrlichen Klang des Gotteslobes! (BOG)

Über Hans-Kristian Dornbusch, Evangelist der JUMP JESUS Byzanz ((JJB)

.) Evangelist des Living Hands Projekts "JUMP JESUS Byzanz (JJB)" .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) ehemals Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.