Harry und Meghan: Mein Reich ist nicht von dieser Welt

Wie es sich auswirkt, liebe Freunde, wenn in der heutigen Zeit zwei Royals Harry und Meghan so wie Jesus vor 2000 Jahren erklären, nicht mehr royal leben zu wollen, dass sehen wir in diesen Tagen.

In Tagen, in denen voll Überraschung der Mainstream von Harry und Meghan gefüllt ist.

Sie die Schlagzeilen der Tageszeitungen bilden!

Namensneid

Weil eben Harry und Meghan verkündet haben, lieber nicht als königliche britische Familie leben zu wollen. Sich selbst ein „privilegium de non usu“, also ein Arbeitsrecht zu erteilen.

Und natürlich schon wieder viele ätzen und meinen:

Ja, was der Name Sussex wohl wehrt sein mag!

Sprich: Nunmehr meinen das Harry und Meghan es nur wegen des Geldes machen würden. Sich eben selbst besser vermarkten.

Der Wert eines Namens

Vielleicht sollte ja auch ich mich einmal fragen was unsere Familiennamen in unserem Stammbaum wert sein könnten?

De Barry. De Bures. Behaghel. Jordan. Behaghel von Adlerskron. Behaghel von Hack. Behaghel von Flammerdinghe. Weber von Webenau. Oder Peitl.  Ursprünglich ja Edle von Peitl!

Sorry, dass ist Unsinn. Namen sind genau so viel wert, wie das was man aus Ihnen macht!

Recht auf Arbeit

Dennoch spielen die Zeitungen empört darüber, dass uns Harry und Meghan mitgeteilt haben, arbeiten zu wollen.

Etwas, dass man, auch wenn die Royals in Wahrheit immer arbeiten, den Royals gerne abspricht. Erstaunt sind, dass sich Harry und Meghan nur noch zum Teil in Grossbritannien aufhalten wollen. Und ansonsten auch in Kanada.

Ihr königliches Leben, denn das sie aus dem Hause Windsor sind, dass verändert sich hierdurch ja nicht, nicht ausleben wollen!

König der Könige

Und damit unser klassisches Vorstellungsbild von Königen eben zum Wanken bringen!

Fast so wie Jesus.

Der uns korrekt in der Bibel erklärt ein König zu sein. Was ihm an einigen Bibelstellen sogar bestätigt wird. Ja, aus dem Haus Davids.

Joh 18,37
Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

Josef aus dem Hause Davids

Etwas das das Lukas Evangelium uns klar aufzeigt. In dem festgehalten ist, dass Josef sein Vater aus dem Hause Davids war.

Das Haus Davids, welches laut Altem Testament nach dem Abfall von Saul von Gott als zweites Königsgeschlecht die Herrschaft in Israel übernahm.

Lk 1,27
zu einer Jungfrau, die vertraut war einem Mann mit Namen Josef vom Hause David; und die Jungfrau hieß Maria.

Eine Herkunft aus dem Haus Davids, welche in der Folge, so die Evangelien, letztlich sogar der Feind, die Vertretung der Römer, Pilatus insofern bestätigt, dass er diese Information auf das Kreuz Jesu schreiben lässt. Sich von den Israeliten hiervon auch nicht abbringen lässt. Fix behauptet: Jesus ist der König der Juden.

Johannes 19,21-22
21 Da sprachen die Hohenpriester der Juden zu Pilatus: Schreibe nicht: Der Juden König, sondern dass er gesagt hat: Ich bin der Juden König. 22 Pilatus antwortete: Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben.

Dienen statt herrschen

Ein König allerdings, der nicht herrschen, sondern dienen wollte.

Joh 13,14
Wenn nun ich, euer Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt auch ihr euch untereinander die Füße waschen.

Jesus und Herodes

Einem Herodes beim direkten Zusammentreffen nicht mitteilt, dass eigentlich er der König wäre.

Sondern nur ganz einfach betroffen schweigt. Während dem dieser von Jesus ein Wunder erwartet.

Lk 23,8
Als aber Herodes Jesus sah, freute er sich sehr; denn er hätte ihn längst gerne gesehen; denn er hatte von ihm gehört und hoffte, er würde ein Zeichen von ihm sehen.

So wie Jesus eigentlich all das akzeptiert, was die Römer von Israel erwarten.

Mt 22,21
Sie sprachen zu ihm: Des Kaisers. Da sprach er zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!

Nirgendwo kampfbereit agiert!

Reich Gottes

Weil er sein Reich noch nicht auf dieser Welt erspäht.

Ein Reich das ein Friedensreich sein soll.

Und welches durch Verkündigung auf unserer Welt kommen soll und nicht durch das Schwert.

Joh 18,36
Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde; aber nun ist mein Reich nicht von hier.

So das er den Kampf um sein Reich ganz einfach ablehnt. Sondern den Menschen die frohe Botschaft mitbringt.

Darauf verweist, wie sein Reich ausschauen würde!

König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte

Wenn sie sich für das Buch interessieren, einfach auf das Bild klicken!

Nun, diese Tage zeigen Harry und Meghan wieder einmal, was passieren kann, wenn ein Teil der königlichen britischen Familie uns mitteilt, nicht herrschen sondern dienen zu wollen.

So wie ich dies in meinem Buch:

König Jesus, ein KÖNIG der kein Herrscher sein wollte

auch schon abgehandelt habe.

Wie sehr man doch die Welt überrascht, wenn man lieber arbeitet als herrscht!

Nicht überall herumrennt und meint:

Ich komme aus der königlichen Familie!

Oder:

Ich bin der Kaiser!

Sondern lieber zeigt, dass man für den Menschen da sein will!

Könige sind anders

Überrascht wie Jesus. Überrascht wie die Windsors.

Oder alle Könige, die überraschen können!

Daher letztlich wie Jesus selbst nur in christlicher Hinsicht König sind! Die eben mit Jesus regieren!

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Den Menschen damit einmal aufzeigen:

Ihr habt eine vollkommen falsche Vorstellung von Königen.

Echte Könige sind anders!

Und in meinen Augen, da ist Harry ein König. Ein König unter den Königen des Königs der Könige.

Offb 17,14
Die werden gegen das Lamm kämpfen, und das Lamm wird sie überwinden, denn es ist der Herr aller Herren und der König aller Könige, und die mit ihm sind, sind die Berufenen und Auserwählten und Gläubigen.

Der uns aufzeigt, was letztlich die Bibel meint!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, ORM (Pastor) der Living Hands

.) Outreach Manager (Pastor) der Living hands, der familienorientierten Urgemeinde ZVNr. 740389713 .) Pastor des Living Hands - Christian Communication Centers (LH-CCC) .) Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017 .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.