Hainburg Bewegung: 5 vor 12 wird demokratisch „scharf geschossen“?

Ganz ehrlich, Freunde. Bisher hatte ich eigentlich gedacht gehabt, dass Bundespräsident Alexander van der Bellen vor wenigen Tagen noch bekannt gegeben hätte, dass die Bundesregierung nunmehr mit den ÖsterreicherInnen reden wolle.

Und das fand ich gut, weil ich es ja schon seit einigen Jahren als Ziel der Christlich-Liberalen sehe:

Homogene Gesellschaft

Ein homogenes aber patriotisches Österreich!

Man meiner Meinung nach, so kann man dies im Bezirksblatt nachlesen, die Stärke von beiden Systemen herausfinden solle und zusammenführen.

Christlich-Liberale: Die klassisch-liberale Satire Volkspartei ist entstanden

Damit aus einem gespaltenen Staat ein Staat in Einheit ensteht. Ein Miteinander anstatt eines Gegeneinanders.

Markus 10,42-43
Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein.

Vereinigung ÖSTERREICHS Liberaler Grüner (VOLG)

Verhandlungen, welche zugegebener Massen im Vorfeld bedeuten, dass beide Seiten einmal extreme Positionen einnehmen. Um sich letztlich in der Mitte zu treffen.

Das was ich allerdings am gestrigen Tag erlebt habe, dass lässt mich nunmehr auf Etwas vollkommen Anderes schliessen. Da geht es nicht um miteinander reden, wie erhofft, sondern um Menschenjagd.

Mt 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen.

Delogierungsandrohung

Da hat man sich vom Bezirksgericht Favoriten doch dazu entschlossen, dass man im November während meiner Anwesenheit in Österreich eine Abwesenheitskurratorin bestellt. Etwas das wohl nur erfolgte, damit man die Möglichkeit hat, mir die Gemeindewohnung zu entziehen. Ich mich nicht wie die Strikte Observanz schon zu Zeiten Consul Karl Mani Winters oder DDr. Günther Nennings für den rosa-roten Staat stark machen kann.

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Androhung Obdachlosenheim

Hat man uns gleichzeitig wissen lassen, dass meine Frau die natürlich mit mir gemeinsam lebt, so der Meldezettel, seit 10 Jahren bei der Pensionsversicherungsanstalt mit einer falschen, der alten, Meldeadresse im Nachbargebäude des Obdachlosenheimes Kudlichgasse 44, erfasst ist.

Weil irgendetwas bei der Ummeldung auf die Laxenburgerstrasse 49-57 eben nicht im PVA Computersystem funktioniert haben soll.

Eine Ummeldung, die allerdings ansonsten immer automatisch übertragen wird. Sprich: Eigentlich ebenfalls von der Gemeinde kommt.

Mt 8,20
Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege.

Hat man uns also schon indirekt mitgeteilt, womit wir rechnen müssen. Obdachlosigkeit. Auch wenn wir natürlich im Falle des Eintreffens selbstverständlich nicht in ein Obdachlosenheim gehen würden. Sondern nach Bulgarien zurückkehren.

Rosa-Roter Monarchismus

Ich es aber dennoch schade finde, dass man anstatt der versprochenen Gespräche über die Situation Alt-Österreich und Republik Österreich nunmehr scheinbar lieber den Weg des Drucks und der Verfolgung wählt.

Man mir daher wegen Pressefreiheit in einem Satire-Magazin wie dem Liberalen Boten, denn das steht ja drauf, lieber Probleme macht.

Unsere Definition in der Nationalbibliothek

Parteiarbeit sollte demokratisch sein

Man damit die Parteiarbeit im Sinne der Politik eines DDr. Günther Nennings im Rahmen der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) eigentlich so gut wie vergessen kann.

Weil man in diesem Moment mit Konsequenzen rechnen muss.

Parteiverzeichnis

Die SPÖ-GRUENE Landesregierung in Wien es unmöglich macht, dass man sich am rosa-roten Monarchismus eines DDr. Günther Nennings oder dem dänischen Modell eines Dr. Bruno Kreiskys eben ein Beispiel nehmen darf.

Diese heute  so wie in den 70er und 80er Jahren zum Thema von Parteiarbeit der Grünen macht.

Wikipedia: DDr. Günther Nenning

Und damit, so mein Bauchgefühl die Demokratie in Österreich irgendwie pervertiert. Mit Politikern und Politikerinnen anderer Meinung lieber nicht redet oder dialogisiert, ja noch nicht einmal diskutiert, sondern sie einfach lieber verfolgt. Letztlich aus dem Land treibt.

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, ORM (Pastor) der Living Hands

.) Outreach Manager (Pastor) der Living hands, der familienorientierten Urgemeinde ZVNr. 740389713 .) Pastor des Living Hands - Christian Communication Centers (LH-CCC) .) Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017 .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.