Die politische Botschaft Jesu Christi (Jesus, der Gesalbte)!

Eigentlich, liebe Freunde, bin ich immer wieder erstaunt darüber, dass mir Christen sagen, dass wir Christen doch unpolitisch sein sollten.

Uns aus einer jeden Parteipolitik heraushalten sollten. Kein Teil dieser Welt sein sollten.

Weil ich mich jedes Mal wieder frage, woher dieser Ansatz eigentlich kommt.

Da steht dieser Jesus. Der so die Bibel aus dem Haus Davids kommt.

Und gibt uns bekannt, dass wenn er Dämonen, also böse Geister auf dieser Welt austreiben könne, das Reich Gottes wohl zu uns gekommen wäre.

Mt 12,28
Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.

Erklärt uns, dass es das Reich Gottes wäre, dass der Wille des Vaters geschehe.

Mt 6,10
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

Erklärt uns, dass es der Wille des Vaters wäre, dass hier auf Erden Frieden entsteht.

Mt. 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen.

Und das dieser Friede nur dann entstehen kann, wenn wir auf die Geringsten der Gesellschaft schauen.

Mt 25,40
Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Das er in allen Städten Israels diese Botschaft verkünden solle.

Lk 4,43
Er sprach aber zu ihnen: Ich muss auch den andern Städten das Evangelium predigen vom Reich Gottes; denn dazu bin ich gesandt.

Sendet die Jünger aus, das Gleiche zu tun.

Lk 9,2
und sandte sie aus, zu predigen das Reich Gottes und zu heilen die Kranken.

Und das nicht nur in Israel, sondern in der gesamten Welt.

Mk 16,15
Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

Erklärt uns, dass der Glaube ohne Werke tot wäre.

Jak 2,20
Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass der Glaube ohne Werke nutzlos ist?

Und das man uns Christen an unseren Früchten oder Werken erkennen soll.

Mt 7,20
Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Das es sich beim Reich Gottes um ein Werk der Mundpropaganda handelt.

Mk 4,26
Und er sprach: Mit dem Reich Gottes ist es so, wie wenn ein Mensch Samen aufs Land wirft

Und das man es sich nicht kaufen kann.

Mk 10,23
Und Jesus sah um sich und sprach zu seinen Jüngern: Wie schwer werden die Reichen in das Reich Gottes kommen!

Man eigentlich nur Gott oder dem Reichtum dienen kann.

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Und da gibt es allen Ernstes Christen die meinen, dass sie es besser wissen als Jesus. Das das Reich Gottes irgendwo entsteht, oder wir selbst hierzu gar nichts beitragen müssten.

Tun so als würden sie sich darüber wundern, dass es nicht längst entstanden ist.

Ohne aber hiebei irgendetwas dafür zu tun.

Seltsam!

Findet Ihr nicht?

Amen!

Über Hans-Georg Peitl, ORM (Pastor) der Living Hands

.) Outreach Manager (Pastor) der Living hands, der familienorientierten Urgemeinde ZVNr. 740389713 .) Pastor des Living Hands - Christian Communication Centers (LH-CCC) .) Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017 .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.