Wien ist anders: Anders als GRUEN! Das andere Grün!

Wenn Sie mehr erfahren wollen bitte auf das Bild klicken!

Einmal ehrlich, Freunde. Langsam pfeiffen es die Spatzen von den Dächern. Nun, dass sich türkis-grün so gut wie geeinigt haben. Es nur noch wenige Tage dauern kann, bis sich die Liste Kurz und die GRUENEN dazu durchringen, bekannt zu geben, dass man nunmehr 5 Jahre gemeinsam regieren will.

Etwas, dass wir von der VOLG, den bürgerlich Grünen, ja von Grund auf vorgeschlagen hatten! Um uns von der blauen Einzelfallpolitik zu verabschieden!

FPÖler, die vielleicht eine Opposition durchaus gut aufmischen können.

Da sind sie sicher stärker als die SPÖler!

Aber als Regierungspartei eigentlich den Ruf Österreichs in der ganzen Welt zusammenhauen!

Damit der Wirtschaft, der Kaufkraft und dem Export schaden!

Eine FPÖ übrigens, die es noch nie bei einer Regierungsbeteiligung geschafft hat, fünf Jahre durch zu regieren.

Nein, auch nicht zu Dr. Bruno Kreiskys Zeiten.

Deren Regierungsbeteiligung eigentlich jedes Mal zu verfrühten Neuwahlen führte.

Selbst in den Tagen eines Norbert Stegers!

Wobei die FPÖ bei einer jeden Regierungsbeteiligung massive Einbussen an Wählern und Wählerinnen hinnehmen musste.

Jedes Mal fast vor der Auflösung stand.

Was wohl nur bedeuten kann:

Diese Partei ist einfach nicht regierungstauglich.

Sich eigentlich das Selbstzerfleischungsspiel nach einer jeden Regierungsbeteiligung wiederholt.

Und Österreich wohl besser stabile politische Verhältnisse hätte.

Heimat Grün

Nun. Türkis-grün gebe ich deutlich bessere Chancen, weil Werner Kogler ursprünglich von der Hainburg Bewegung, also den bürgerlich Grünen stammt.

Auch wenn er in seiner Bewegung österreichweit offensichtlich, nun ja mit Ausnahme von Georg Willi in Innsbruck, alleine da zu stehen scheint.

Denn:

Auch Peter Pilz hat uns mit der Liste Pilz ja letztlich etwas vollkommen Anderes gezeigt, als das wofür ursprünglich die Hainburg Bewegung gerade gestanden ist.

Nämlich: Ein heimatbezogenes österreichisches Grün.

Das zwar für eine Liste Kurz ein optimaler Ansprechpartner ist, zugegebener Massen aber bei Regierungsbeteiligung auch die Schwäche der Wiener Grünen aufzeigen wird.

Problem: Wiener GRUENE

Denn: Wien ist anders!

GRUENE, die zwar in der Lage sind, über Steuern, wie CO2 Steuern, Radwege und Fussgängerzonen, Zone 30 km/h nachzudenken, Fussgängerzonen und deren Umfahrungen bauen, sprich darauf gedrillt sind, die Logisitik Kosten zu steigern, letztendlich aber weder im Interesse von 2.100.000 Österreichern und Österreicherinnen an der Armutsgrenze, von denen der Grossteil in Wien wohnt, Massenarbeitslosigkeit oder aber Klein- und Mittelunternehmer und deren Privatentnahmen nachzudenken. Überhaupt kein Problem damit haben, dass UnternehmerInnen immer wieder ihre Geschäfte schließen müssen um einen Parkschein nachzulegen.

Sprich: Das Berufsleben in Wien ganz massiv stören!

Ideen für Vollbeschäftigung, wie die Gemeinnützige Industrie auf Basis der Sonnen- oder Photovoltaik überhaupt nicht aufgeschlossen sind.

Allgemeines Arbeitsrecht

Man keine Notwendigkeit dort sieht Zuwanderern die Arbeitsgenehmigung zu geben oder Deutschkenntnisse zu vermitteln, sondern diese lieber mit Sozialhilfe, Mindestsicherung und Flüchtlingsbeihilfe erhält.

Im Gegenzug die höchsten Steuern überhaupt in Österreich gerade in Wien zu erdulden.

Sich nicht überlegen, wie man eine homogene Gesellschaft bilden kann und zu Zeiten von Maria Vassilakou Petitionen, welche ihr nicht gefielen, einfach in der MA62 der Verkehrsabteilung abgelehnt haben.

Daher wohl auch nicht für:

.) Basis/Direkte Demokratie
.) Umweltschutz und
.) Menschenrechte

als zuständig betrachtet werden können.

Für uns von der VOLG, der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner die Aufgabe uns selbst auf den Weg zu machen.

Denn Wien ist anders!

Anders als DDr. Günther Nenning. Anders als Werner Kogler. Anders als Georg Willi.

So wie man uns dies bei der Ortseinfahrt auch schon erklärt.

Wien ist anders!

Anders als grün!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, ORM (Pastor) der Living Hands

.) Outreach Manager (Pastor) der Living hands, der familienorientierten Urgemeinde ZVNr. 740389713 .) Pastor des Living Hands - Christian Communication Centers (LH-CCC) .) Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017 .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.