Klimaschutzkonferenz: Lieber Klima schützen, als Kinder ernähren!

Mein Gott, liebe Freunde, war die Aufregung unter den Journalisten auf Twitter gross, als wir von der weltweiten Kimaschutzkonferenz erfuhren:

Das die Ausgaben für den Klimaschutz in Österreich nur noch auf Platz 38 liegen.

Ja, man feststellte, dass unser Land nicht so viel Geld für Klimaschutz ausgibt, wie andere Staaten.

Und das erregte allgemein Empörung!

Nun, schaut man sich derzeit die Armutsstatistik in Österreich an, so lebt 1 Person von 4 an der Armutsgrenze.

Weiss man jetzt schon nicht mehr wie die Mindestsicherung oder das Pensionssystem erhalten werden soll.

Hat man jetzt schon angefangen in manchen Bereichen der Kinderbeihilfe zu sparen.

Und weiss man zumindest in Journalistenkreisen:

Österreich ist so gut wie pleite!

Und da stellen sich die Umweltschützer hin und fragen:

Warum man nicht noch mehr Geld für Greta Thunberg und den Klimaschutz ausgeben möchte?

Frei also nach dem Schema:

Lieber Klima schützen, als Kinder ernähren!

Und da frage ich allen Ernstes einmal an:

Meint Ihr das im Ernst?

 

Über Hans-Georg Peitl, Evangelist des LH-CCC

.) Evangelist des Living Hands - Christian Communication Centers (LH-CCC) .) Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017 .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.