Pamela Rendi-Wagner: Die Richtung stimmt schon!

Nun hat also, liebe Freunde, Pamela Rendi-Wagner von der SPÖ die GRUENEN unter anderem Werner Kogler kritisiert, weil dieser anders als von ihr erwartet, nicht mit der SPÖ für eine „flächendeckende Maut“ für LKWs in Österreich gestimmt hat, sondern diese, wie alle anderen Parteien negierte.

Wobei ich mir vorstellen könnte, dass Werner Kogler kurz darüber nachgedacht hat, sich gefragt hat:

Fahren dann weniger LKWs durch Österreich? Sicher nicht. Es steigen nur die Preise in der Logistik. Dann werden die Preise in den Lebensmittelgeschäften teurer. Werden alle Waren teuer. Fällt daher die Kaufkraft. Fallen die Umsatzzahlen bei den KMUs. Und unsere Statistik weist sowieso schon auf, dass die meisten Unternehmen die scheitern Klein- und Mittelunternehmen oder Jungunternehmen sind. Das gibt als weitere Arbeitslosigkeit. Warum also sollen wir da dafür stimmen?

Und hat daher, so wie alle anderen Parteien, die eben die Auswirkungen kannten, dagegen gestimmt.

Wirft die SPÖ den GRUENEN vor, dass sie sich gegen eine nicht zielbestimmte Klimamillarde gestellt haben.

Weil den GRUENEN hierbei einfach die Bekanntgabe der genauen Massnahmen fehlte!

Es einfach zu wenig ist, zu sagen:

Wir wollen Geld für den Klimaschutz ausgeben. Nicht aber zu sagen wofür.

Und das die GRUENEN für den Klinaschutz sind, dass zeigt derzeit die Aussendung Werner Koglers im Bezug der Unterstützung des Klimavolksbegehrens.

Bei welchem im Gegensatz zu Rendi-Wagners Ansatz Ziele genannt werden!

Und weil Werner Kogler bei zwei nicht sinnvoll ausgearbeiteten Vorschlägen der SPÖ nicht mit der SPÖ gestimmt hat, deswegen ist nunmehr Pamela Rendi-Wagner mit der letzten im Parlament vertreten Partei auf Konfrontation gegangen.

.) Nach der FPÖ, wo es mir logisch erscheint, weil auch ich die Einzelfälle ablehne
.) der Liste Kurz, welcher die SPÖ vorwarf, dass sie keinen Arzt für Norbert Hofer gerufen hat, während Pamela Rendi-Wagner, Beruf Ärztin danebenstand
.) den NEOS, welcher die SPÖ vorhielt sie müsste doch mit Ibiza zu tun gehabt haben nun also auch noch
.) die GRUENEN, denen man vorhält nicht sinnlose Anträge zu unterstützen

Pamela Rendi-Wagner und die SPÖ also gegen alle!

Und ich weiß nicht warum, aber:

Jedes Mal wenn ich so etwas derzeit höre, fällt mir das „Die Richtung stimmt schon!“ als Antwort auf die Wahlniederlage 2019 ein.

Fällt mir die SPÖ Kritik an Lercher ein, der meinte: Stimmt nicht! Die Richtung ist falsch!

Bis Franz Vranitzky bestätigte, dass die Richtung seiner Meinung nach doch stimmt. Man Pamela Rendi-Wagner hierbei hundertprozent vertrauen sollte.

Und ich froh war, dass ich nicht mehr auf die SPÖ, sondern auf türkis-grün-neos, also die Liberalen, baue!

Weil auch ich die Richtung als nicht richtig einstufen würde!

Froh darüber bin, dass wir Werner Bendl schon lange verloren haben!

Ich zwar immer noch eine rote Parteikarte habe. Allerdings nicht weiß wofür.

Denn die Frage die sich mir in so einem Moment aufwirft:

Die Richtung wohin?

Über Hans-Georg Peitl, Bundesobmann der Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)

.) Bundesobmann der Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Herausgeber und Journalist beim Liberalen Boten .) Autor zahlreicher Bücher
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.