Über Erdöl und Erdgas: Eigentlich eine interessante Überlegung!

Am gestrigen Tag, ich bin gerade wieder einmal durch den 15. Bezirk unterwegs, spricht mich im Reinigungsunternehmen Rein & Fein jemand darauf an, wie gefährlich es doch wäre, der Erde Erdöl und Erdgas zu entziehen. Das die Menschen gar nicht mehr in der Lage wären die Erde zu retten.

Man dringend Wasser dort reinpumpen müsste, wo man Erdöl und Erdgas entzieht, während dem ich mir denke:

Interessante Überlegung!

Nur:

Aus was soll denn das Wasser produziert werden?

Das Wasser auf der Erde wird nicht mehr und auch nicht weniger, doch, dann wenn die Polkappen abschmelzen.

Die Erderwärmung!

Aber:

Woher das zusätzliche Wasser kommen könnte um es in die Erde zu pumpen? Ohne das die Meere verschwinden?

Sicher, er hat nicht Unrecht, wenn er meint, dass wenn man die Erde innen aushöhlt, in dem man das Erdgas und Erdöl entzieht, es auf Dauer wohl zu Erdbeben kommen könnte!

Wie sagte er:

Wie bei einem Luftballon, dem man in der Luft die Luft entzieht!

Der dann und da gebe ich ihm Recht, irgendwann abstürzen wird!

Aber:

Was die aussergewöhnliche Wasservermehrung betrifft, Wasser das man in die Löcher der Erde pumpen könnte?

Das erscheint mir eher fragwürdig!

Denn:

Woher wohl das zusätzliche Wasser stammt?

Was meint Ihr?

Über Hans-Kristian Dornbusch, Evangelist der JUMP JESUS Byzanz ((JJB)

.) Evangelist des Living Hands Projekts "JUMP JESUS Byzanz (JJB)" .) Chefredakteur und Journalist der christlichen Zeitung Liberaler Boten .) ehemals Spitzenkandidat der Obdachlosen in der Politik (ODP) bei den NR-Wahlen 2017
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.