Peter Pilz zerstört die GRUENE Identität (Idee)!

Auch wenn ich es sehr ungern sage, liebe Freunde, aber:

Peter Pilz zerstört die GRUENE Idee.

Erst hat er sich versucht über eine basisdemokratische Entscheidung innerhalb der GRUENEN hinwegzusetzen:

Nämlich ob er auf Platz 4 oder Platz 5 der Nationalratswahlliste kanditieren kann.

Und als er bei dieser Entscheidung überstimmt wurde, sich dazu entschlossen:

Ich mache eine neue Partei!

Eine neue Partei, die er selbst als GRUEN deklariert.

Bei der ich aber meine Bedenken habe.

Bedenken habe, wo denn da eigentlich die altbekannten Säulen:

.) Basis/Direkt Demokratie
.) Umweltschutz

und

.) Menschenrechte

verbleiben.

Die plötzlich den blauen Säulen PRO ÖSTERREICH und Islamismusbekämpfung weichen.

Hat sich dazu entschlossen uns nunmehr einen Skandal nach dem anderen anzubieten.

Dann einmal das Parlament zu verlassen.

Um nunmehr mitzuteilen: Nun kehre ich wieder!

Und auch diese Entscheidung hat er nicht Basis- oder Direkt Demokratisch getroffen, sondern eben hierarchisch.

So wie die neue Partei Liste Pilz eben aufgebaut ist!

Hat sich bei der Rückkehr die moralische Unterstützung, von Johannes Voggenhuber gesichert, den Mann der der Hainburg-Bewegung 1988 die Bezeichnung GRUENE entführte. 

Ja, den Gründer der GAL. Der GRUEN ALTERNATIVEN LISTE.

Wikipedia: Johannes Voggenhuber

So das der Kampf, was denn nun eigentlich GRUEN  wäre, nun erst richtig los gehen kann!

Wie erklärte uns Freda Meissner-Blau in einem Standard Interview:

„Es ist ein Märchen, dass die Grünen in Zwentendorf entstanden sind. Es ist ein Märchen, dass die Grünen in Hainburg entstanden sind. Es ist auch ein Märchen, dass sie durch Tschernobyl zusammengefunden haben. Bei der großen Demonstration in Zwentendorf, da war doch keiner von den heutigen Grünen dabei, das waren grün-bewegte Linke, aber das waren nicht die Grünen.“

– Freda Meissner-Blau: Interview mit dem Standard

Und ich persönlich möchte noch die Aussage mit den Worten ergänzen:

Bei der Operation Friedenstaube, der internationalen Friedensbewegung, habe ich auch keinen von ihnen gesehen!

Und ich glaube, dass ist das, was man momentan auch bemerkt!  Das man dort liebe den Ursprung verklagt, als zum Ursprung zurück zu kehren!

Während dem sie dabei aktiv damit beschäfigt zu sein scheinen:

Die GRUENE Idee langsam zu zerstören!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.