DSGVO: Einladung zum Crowdfunden!

Ganz ehrlich, Freunde. Ich glaube es gibt nunmehr seit gut 5 Wochen kaum ein Thema, dass mehr im Facebook behandelt wird, als das neue Daten-schutzgesetz.

Ein Jeder oder eine Jede überlegt, was denn nun eigentlich genehmigt ist und was nicht.

Und so haben mich bereits zahlreiche Personen gefragt, warum der Liberale Bote so wenig darüber berichtet. Oder was noch mehr verwundert:

Warum sich der Liberale Bote seit dem gestrigen Tag nicht nach dem neuen Datenschutzgesetz richtet.

Nun. Das hat einen guten Grund!

Richtig ist sicher, dass wir, wenn wir weiter Bilder veröffentlichen ein jedes Mal gegen das neue Datenschutzgesetz verstoßen. Ebenso, dass es nicht erlebt ist, wenn wir Namen. persönlichen Daten oder Zahlen nennen.

Ja! Und vieles mehr!

Nur: Ich habe mir auch den Strafenkatalog für das neue Datenschutzgesetz angeschaut und war überrascht.

Der Standard: Neues Datenschutzgesetz droht Untenehmen mit Millionenstrafen

Der Liberale Bote soll also, wenn wir eine Datenschutzverletzung begehen bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes bezahlen!

Und das mag ja in dem einen oder anderen Fall durchaus tragisch sein!

Es gibt aber auch eine Wirtschaftsform, das Crowd funding, bei dem man so viel kleine Spenden bekommen kann, wie man will, ohne das jemals ein Umsatz entsteht.

Wikipedia: Crowdfunding

Und das Crowdfunding oder die reine Schwarmfinanzierung ist in keinster Weise zu erfassen.

Noch dazu nicht, wenn dies im Rahmen einer Körperschaft öffentlichen Rechts wie einer Partei, oder einer Gewerkschaft etc. erfolgt.

Wichtig ist nur, dass es viele, viele Personen mit einmaligen Kleinspenden sind!

Wenn dies der Fall ist, so bleibt man nicht nur Steuer frei, sondern auch vom Datenschutzgesetz ausgenommen.

Denn 4 Prozent von Null sind? NULL!

Das also, was das neue Datenschutzgesetz wirklich ist, ist eine Einladung um, sollten sie dies noch nicht getan haben, ihr Unternehmen auf CrowdFunding umzustellen.

Was mich wiederum ein wenig verwundert, weil man ja in diesem Moment, auch sonstige Steuern befreit ist.

Verstehen Sie das?

Übrigens damit nicht ein Jeder/eine Jede eine eigene Gewerkschaft starten muss, sollte gesagt seiN: Es reicht, wenn eine Körperschaft öffentlichen Rechts mehrere Unternehmen zusammenfasst.

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.