SPÖ: Vollkommen neu aufgestellt

KURIER: SPÖ: Parteiprogramm, Junge und Mitglieder an die Macht

Wachablöse! Und das nicht nur in Wien, liebe Freunde! Nachdem nunmehr bereits Michael Häupl in Wien durch Michael Ludwig abgelöst wurde, plant Christian Kern ein vollkommen neues Modell.

Ja, Michael Häupl hat sich inzwischen die Flasche Wein wirklich verdient. Und in naher Zukunft wahrscheinlich auch viele Andere.

Direkte Demokratie und Öffnung in Richtung GRUENE, wie in der Zeit Bruno Kreiskys, ist wieder angesagt. Und weiters plant man in Zukunft die Integration über den Zuzug zu stellen.

Österreich: Neues SPÖ Programm: Integration vor Zuzug

Was natürlich wiederum meiner Meinung nach die Öffnung gegenüber den heutigen GRUENEN eher erschweren dürfte. Die derzeit „Zuzug vor Integration!“ stellen.

Langjährige Funktionäre, die länger als 10 Jahre aktiv gewesen sind, sollen in Zukunft durch jüngere Mitwirkende ausgetauscht werden. Was hoffentlich nicht bedeutet, dass die Jugend erst mit 50 beginnt, um dann mit 60 in Pension zu gehen.

Und in der Partei plant man, so wie in Wien bisher auch, sie erinnern sich an unsere Petitionen, die Basisdemokratie!

Und das zeigt mir, dass die SPÖ angefangen hat, wirklich an sich zu arbeiten!

Stellt sich nur die Frage, wann die GRUENEN sich hieran ein Beispiel nehmen.

Selbst wieder zu den Säulen:

.) Basis/Direkte Demokratie
.) Umweltschutz

und

.) Bürgerrechte

zurückkehren.

Ja, so wie wir bürgerlich GRUENEN!

Obwohl wir zugeben, dass wir die Einstellung der SPÖ im Bezug auf „CETA: Nein, danke!“ durchaus teilen.

Auch wenn wir noch nicht ganz verstanden haben, warum man CETA erst durchwinkt, um jetzt, wo türkis-blau gekommen ist, plötzlich Farbe zu bekennen. So wie es sinnvoll wäre, dagegen zu sein!

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.