Mensch und Wolf!

Nachdem sich nunmehr seit gut 2 Wochen die Diskussion durch das Facebook zieht, liebe Freunde, ob man eigentlich für die Wiederansiedlung des Wolfes in Österreich ist oder nicht, möchte ich auch einmal hierzu Stellung beziehen.

Stimmt. Ein Wolf ist ein Raubtier. Und ein Wolf lebt von Fleisch. So wie übrigens die meisten Menschen, wenn sie sich ihr Schnitzel bestellen auch.

Der grosse Unterschied zwischen einem Wolf und einem Menschen ist nur, dass ein Wolf niemals egoistisch ist. Also nicht auf Vorrat jagt, sondern immer nur dann, wenn er Hunger hat.

Und dann auch immer nur so viel, wie der gerade wirklich braucht.

Und genau das neidet man offensichtlich dem Wolf. Und hat ihn daher fast ausgerottet.

Die Menschen, die sich übrigens dazu entschlossen haben, einen erbitterten Krieg gegen die Wiederansiedlung des Wolfes zu führen, sei übrigens gesagt, dass der näheste Verwandte es Wolfes in vielen Haushalten in Österreich zu Hause ist.

Der Hund.

Der übrigens auch ein Raubtier ist. Auch jagen würde, wenn man ihn nicht füttert.

Und bei dem man sich also genauso fragen könnte:

Ist er gefährlich?

Weil wir uns aber entschlossen haben, den Hund als Hausgenossen zu akzeptieren, ihn streicheln und mit ihm spielen, gehört der Hund neben der Katze zu den beliebtesten Weggefährten des Menschen.

Wie Wölfe reagieren, wenn man nicht davonläuft und leider tragen die Menschen, die den Wolf als so gefährlich erklären dazu bei, dass die Gefahr, sollte man wirklich einmal einem Wolf begegnen davonläuft, übrigens ähnlich wie beim Bären, dazu bei, dass sich Kinder fürchten, soll der folgende Film zeigen:

Da verhalten sich nämlich Wölfe im Rudel ähnlich wie Hunde.

So das man sich den Film einmal angeschaut haben sollte um sich zu fragen:

War die beinahe Ausrottung des Wolfes eigentlich richtig?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.