Österreichs Demokratische Philosophen (ODP): Ab heute beginnt die Aufwärmphase!

Weil mich eine ganze Reihe unserer Freunde inzwischen gefragt haben, liebe Freunde: Warum wir eigentlich die Demo abgesagt hätten?

Ob wir denn diesmal überhaupt keinen Wahlkampf führen wollen?

Oder: Ob wir, so wie die meisten Kleinparteien, erst auf 2020 warten würden um dann in Wien los zu legen?

Nein! Wir sind längst aktiv!

Seit Wochen sind wir von Unternehmer zu Unternehmer gelaufen, nicht nur um unsere Partei zu crowdfunden (Oder sollte man sagen die Flyer zu finanzieren und die Aufklebefolie für den neuen Stand?), sondern auch um zu fragen, was wir denn nun eigentlich in den Liberalen Boten hineinschreiben sollten.

Denn:

Das ist Demokratie!

Wir hätten festgestellt, dass seitdem wir die FPÖ mit dem Deutschnationalismus gekitzelt haben, diese genau in unsere Zeitung schauen würde.

Und wir könnten dasselbe auch von Sebastian Kurz sagen. Der richtig hellhörig geworden wäre, seitdem wir ihm von Franz Freiherr von Pillersdorf erzählten.

So das ich mich am Sonntag in der Pressestunde wirklich darüber freuen durfte, dass man unseren Vorschlag im Bezug auf Notstand und Mindestsicherung angenommen hat.

HC Strache hat es ja dort bestätigt! Notstand und Mindestsicherung bleiben!

Zwei Komponenten, die wir wie gesagt für die Durchführung des Projektes Arbeitswelt brauchen.

So das mit dieser Entscheidung eine Zusammenarbeit der ODP mit der Bundesregierung wieder möglich geworden ist!

ODP steht für Armutsbekämpfung

Ich gebe nämlich zu: Ich hätte mich in Wahrheit sehr geärgert, wenn ich im Wahlkampf verspreche, mich um die

.) 2.100.000 Österreicher und Österreicherinnen an der Armutsgrenze,
.) 438.000 Arbeitslosen und
.) Klein- und Mittelunternehmer, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können

zu kümmern und dann geht dies nicht, weil man mir meine Basis für die Projekte entzieht.

Nicht nur durch die Abschaffung der Aktion 20.000 den Ausbau an Mitarbeiter/innen beim Liberalen Boten behindert, sondern durch die Einstellung von Mindestsicherung und Notstand dann auch noch das Projekt Arbeitswelt unterminiert.

Wobei wir inzwischen ja mit Projekt „Freiraum“ und Projekt „Bundesheer 2020“ zugegebener Massen auch schon geeignete Ersatzprojekte entwickeln.

Wir sind keine Lügner

Ich selbst daher als Lügner da gestanden wäre.

Etwas das vielleicht andere Politiker und Politikerinnen weniger stören mag, mich allerdings als Christ dann eher belastet.

Der Standard: Van der Bellen: Notfalls darf man die Unwahrheit sagen

Nachdem man sich nunmehr aber von Seiten der Bundesregierung dazu entschlossen hat, mich nicht als Lügner da stehen zu lassen, kann ich auch auf den Beschuss verzichten!

Wien Wahl 2020

Außer dann in der heißen Phase um Wien! Dann wenn wir beim Reise nach Jerusalem Spiel den einen oder anderen Sessel ergattern wollen!

Wo aber einem Jeden klar ist:

OK. Das ist Wahlkampf.

Ein Wahlkampf, den wir wie gesagt am heutigen Tag, allerdings anders ausgerichtet, nicht gegen jemand, sondern für jemand, nämlich FÜR das österreichische Volk, ab 8:30 Uhr in der U-Bahn Station Neubaugasse beginnen!

Wo wir mit der Verteilung der ersten 5.000 Flyer beginnen!

Denn: Es wird Zeit, dass sich Österreichs Demokratische Philosophen (ODP) nicht weiter von ihrer rauhen, sondern diesmal dann von ihrer glatten Seite her zeigen!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.