Weltfriedensplan: Neues von der Christlich Liberalen Plattform (CLP)

„Das ihr nunmehr auf drei Säulen sitzt, der Wiener Lerndrehscheibe, dem Ordo Templi Liberalis und den Obdachlosen in der Politik, habe ich schon mitbekommen,“ hat mich am gestrigen Tag jemand angesprochen, „Was aber ist aus euren grossen Visionen wie Weltfriedensplan oder Operation Diplomatie geworden? Wie steht es da mit der CLP?“

Der Weltfriedensplan

Der Weltfriedensplan: Den seinen gibts der Herr im Schlaf

Ganz ehrlich, Freunde. Wer sich momentan die Entwicklungen auf der Welt anschaut, dem wird auffallen:

An der Umsetzung des Weltfriedensplanes wird schwunghaft gearbeitet.

Auch wenn die Christlich Liberale Plattform (CLP) zur selben Zeit als Österreichs Demokratische Philosophen (ODP) auch die Arbeit nach innen forciert!

Die Einheit zwischen Innen und Aussen herstellt!

Den Kalten Krieg zwischen den USA und Russland hat man inzwischen angeworfen und so sind Nebenschauplätze wie Afghanistan, Syrien oder auch Nordkorea plötzlich wie weggeblasen.

Sputnik News: Trump zu Putin: „Ich werde gewinnen“ – Medien

Die Welt wird friedlich!

Denn alles schaut nur mehr auf die Neuauflage des Kalten Krieges!

Pillersdorf Frage

Der ehemalige deutsche Außenminister Joska Fischer hat inzwischen darauf verwiesen, dass er für die 2 Europa Lösung wäre.

Abendblatt: Fischer fordert neues Europa ohne Polen und Ungarn

Das man auf  Böhmen, Polen und Ungarn gerne verzichten könnte.

Und es hat sich durch die Ausweisung der russischen Diplomaten und umgekehrt auch bereits eine Zweistaatengesellschaft in der EU gebildet:

Eine die für die USA oder sollte man sagen die NATO ist und bis Deutschland reicht und eine Zweite, zu der auch Österreich dankenswerter Weise gehört, die sich neutral verhält.

Osteuropäisches Kerneuropa

Sonst hätte sich nicht Putin an Österreich wenden können um Österreich um die Mithilfe bei Verhandlungen zu bitten.

Bedeutet: Auch Putin sieht Österreich als neutral!

Etwas, wofür ich mich bei unserer Aussenministerin Karin Kneissl bedanken will, die dafür gesorgt hat, dass der von mir befürchtete Deutschnationalismus, sprich das „wir und Deutschland sind ein Staat“, schlecht wenn einer der Staaten der neutralen Zone der andere aber dem NATO Gebiet angehören soll, doch nicht Österreichs Glaubwürdigkeit im Bezug auf Neutralität erschüttert hat.

Wofür ich gratulieren möchte!

Sprich: So wie erhofft ist die Bruchlinie allen Ernstes im Bereich der Pillersdorf Staaten entstanden.

Rüstungswettlauf

Die amerikanische Rüstungsindustrie und die der Russen florieren seither wieder und das führt bis nach Europa hinein zu einer wirtschaftlichen Entspannung.

Die Mainstream Medien sagen einen Wirtschaftsaufschwung voraus.

Den sogar die Opposition, die SPÖ, schweren Herzens zugibt!

Der Weltfriedensplan nimmt als korrekt seinen Lauf, wobei es nur noch eine Problemstelle zu beachten gilt:

Lebensraumforschung

Man darf letztlich nur nicht vergessen, rechtzeitig mit der Erschließung von Mikronesien zu beginnen, um dann in weiterer Folge der Lebensraumforschung Platz zu machen.

Wobei sich meiner Meinung nach auch dann die Rüstungsindustrie keine Sorgen machen braucht:

Wo neue Staaten entstehen, in Mikronesien wird man weiter Waffen brauchen. 

Und im Rest der Welt wird man mit Sicherheit immer wieder ergänzen und tauschen.

Damit man letztendlich nicht wieder sagt:

Wir haben so viel Waffen. Was sollen wir damit tun?

Meint Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.