Das Programm Österreichs Demokratischer Philosophen

Ein wenig verwirrt hat mich am gestrigen Tag die glaube ich durchaus freundlich gemeinte Anfrage eines Crowd Funding Partners im Bezug auf das Programm von Österreichs Demokratischen Philosophen, weil ich bisher geglaubt hatte, man könne dies ohne Probleme dem Liberalen Boten entnehmen. Ich gebe aber zu, dass es nicht explizit ausgewiesen ist.  Also:

Programm

1.) Wiederherstellung der bindenden Direkten Demokratie
2.) Wiederherstellung der immerwährenden Neutralität
3.) 10 prozentiger Einheitssteuersatz
4.) Vertretung des Kaiserstums Österreich in der Republik
5.) Vollbeschäftigung auf Basis der Gemeinnützigen Industrie
6.) Armutsbekämpfung mit Mithilfe des Bundesheeres
7.) Erhalt der christlichen Werte im Sinne der goldenen Regel und Schaffung einer homogenen Gesellschaft
8.) Umsetzung der allgemeinen Menschenrechtscharta 1948
9.) Staatsentschuldung durch Export Steigerung
10.) Schaffung des neutralen Osteuropäischen Kerneuropas in der EU

Zugegebener Massen ein umfangreiches Programm, welches um es wirklich zu erfassen eben ein ausführliches Studium unseres Liberalen Boten bedarf.

Für diejenigen aber, die bisher mitgelesen haben mit Sicherheit ein sich selbst erklärendes Programm.

Nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.