Österreichs demokratische Philosophen (ODP): Und sie wächst doch

Auch wenn wir immer noch darüber nachdenken, liebe Freunde, ob nicht ehemalige Mitarbeiter wie Werner Bendl in Niederösterreich, dem SPÖ Gemeinderat in Wr. Neustadt, der bei der Nationalratswahl für die ODP kandidierte, später zur SPÖ wechselte, der aber immer noch gerne mit uns zusammenarbeitet,  Mitarbeiter wie Norbert Josef Huber, dessen Meinungen wir eben nicht so teilen und der dadurch letztlich zur CPÖ wechselte, oder gar Geri Schwörer, der uns vorhielt „Ihr seid zu christlich und zu schwarz. Und Obdachlosenpartei kann man es schon gar nicht nennen“ nicht doch irgendwo Recht gehabt haben, derzeit sind wir gerade beim Überlegen ob wir nicht die nächsten Wahlen lieber als „Österreichs Demokratische Philosophen (ODP)“ anfahren, weil Rudi der Präsident eines Philosophenzirkels ist, unser Gregor Ulrich sich als Peter Altenberg betrachtet, ein anderer Philosoph und meiner Werke wie „Freispruch für Arius-Wie Juden, Christen und der Islam im Frieden leben könnten“ oder „Wenn unsere Ärzte Mammon dienen“ ebenfalls regelmässig nicht unter Religion sondern unter Philosophie fallen, so ist es doch schön, dabei zu zu schauen, wie unser Bäumchen ODP wächst!

Denn was gibt es Schöneres als über Gott, Land und Entwicklung zu philosophieren und dann nicht inaktiv sitzen zu bleiben, dass Taten die Philosophen ja noch nie, sondern auch noch auszuprobieren, ob denn die Ansätze funktionieren.

Zu erleben, wie Erdachtes umgesetzt wird.

Und so kann ich momentan mit gutem Gewissen sagen:

Ja, wir wachsen.

Innerlich und weltlich!

Wir erhalten Anfragen aus dem Burgenland ob man nicht mitwirken könnte, wieder einmal mit der Aussage, aber der bisherige Name Obdachlose in der Politik würde im Burgenland nicht ziehen und wir konnten Rudolf Hofmann (Rudi) dazu gewinnen, dass uns in Zukunft das Lokal Nuss, Ecke Schopenhauerstrasse/Kutschkergasse, genau Schopenhauerstrasse 19, als Anlaufstelle für unsere Partei zur Verfügung steht.

Dort also nicht nur ein Journalistentreff, wir haben ja das Zentrum für Interaktion Medien & Soziale Diversität gleich um die Ecke, sondern auch eine permanente Anlaufstelle für offene Fragen möglich geworden ist, die Rudi gerne beantwortet.

Wir also in Zukunft direkt zwischen zwei U-Bahn Stationen Allgemeines Krankenhaus und Volksoper über eine Info-Point der ODP verfügen.

Und wenn man sich dies so richtig überlegt, so kann man mit gutem Gewissen sagen:

Ja, bei der ODP wächst Etwas!

Oder: Seht Ihr das anders?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Obmann der Obdachlosen in der Politik, Österreichs christlich-liberaler Satire-Volkspartei .)Herausgeber des Liberalen Boten
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.