Freizeit und Erholungswert: Life Ballance in der Arbeitswelt

„Der Teufel steckt immer im Detail“ sagt der Volksmund. Aber genauso ist es.

Die Frage ist jetzt nur welches Detail findet Beachtung.

Gehen wir doch einmal die Arbeitswelt durch.

Da gibt es die Büroarbeit. Sehr viel sitzend.

Es gibt die Produktionsarbeit. Viel stehend.

Es gibt die Dienstleistungsarbeit. Viel laufend.

Und dann gibt es die Helfer- Tätigkeit. Da wird alles gefordert.

Aber sitzend gibt’s da nicht. Also Zeit absitzen? Warten auf Feierabend? Fremdwort.

Der Mensch ist eingespannt. Es macht schematisch seine Arbeit.

Er funktioniert. Er muss funktionieren. Denn sonst funktioniert der Apparat nicht.

Wie heisst es immer so schön im Verkauf?

Wenn der Verkäufer es nicht will stehen alle Räder still.

Aber was passiert, wenn der Verkäufer, das Aushängeschild jeder Firma, sich nicht auf sein Produkt verlassen kann?

Also auf all die vielen guten Geister an der Basis, die ihre Arbeit vollrichten?

Ich bin derzeit in einem „Projekt“, wo ich selber meine eigenen Erfahrungswerte sammle, um endlich zu verstehen, was oben und unten ist.

Was wir gemeinsam auf dieser Welt erleben.

Es wird so viel von arm und reich in letzter Zeit geredet.

Wieso redet eigentlich keiner davon, wer wen in Deutschland braucht?

Oder böswillig gesagt: „benutzt“?

Ich meine um oben zu bleiben.

Über dem Durchschnitt!

Die Paretätishen Wohlfahrtsverbände warnen vor Armutszuständen in der Bevölkerung.

Es drohen Obdachlosigkeit in Metropolen auch für die Mittelschicht!

Wie kann das sein?

Wo doch so viele Menschen bis an die Grenzen ihrer eigenen Körperlichkeit arbeiten?

Und oft mehr als das!

Im Takt der Stechuhr. Im Takt der maschinellen, digitalisierten Welt.

Alle sprechen von Bildung.

Österreich will jetzt den Bildungsnachweis, das jeder rechnen, schreiben und lesen können muss, wenn er die Schule verlässt.

Komisch!

Wovon redet der youngster Bundeskanzler?

Das war früher selbstverständlich!

Wie kann es zu diesen Zuständen kommen?

Ich lerne es grade!

Weil der Mensch eigentlich egal geworden ist.

Hauptsache, es geht wirtschaftlich nach oben.

Das BSP, das Brutto Sozial Produkt, stimmt.

Denn sonst fallen selbst die Jobs weg, die keiner machen will.

Und dann sehen noch mehr Menschen in die Röhre.

Und müssten mit dem unsäglichen Hartz4 unterstützt werden.

Aber das werden doch jetzt schon Arbeitende, Rentner und Berufsunfähigkeitsgeschädigte.

Genötigt dazu zu verdienen, weil das was übrig bleibt nicht mehr reicht um zu leben.

Komische Welt!

Die Einen reden sich sinnlos durch die Zeit in Talkshows, Politik und Jobassessments.

Um die „Besten zu sein“, oder sich als dies zu empfinden

Aber die To Do Menthalität wird ständig bestrafz, obwohl mehr als gebraucht!

Und die die nichts tun. Die werden pausenlos dicker.

Ich bewundere und achte seit heute immer mehr den SCHAFFENNDEN. Den produzierenden Menschen. Und ziehe vor ihm mit Hochachtung den Hut.

Ich lerne gerade vor Ort, dass es genug Arbeit in Deutschland gibt.

Ich erkenne aber auch, dass wir bislang unfähig sind uns so zu vernetzen.

Das Arbeitslosigkeit sinnvoll abgeschafft wird. Das Einkommen zum Auskommen reichen.

Und dann wundern wir uns über Wissensmangel?

Wenn Mutter zur Frühschicht geht, Vater zur Spätschicht.

Und das Kind zum Zeitungsaustragen, damit es reicht!?

Um dann im TV zu sehen wie sich Obrigkeiten den Mund fusselig reden, damit ihr Stuhl weiter besetzt bleibt. Anscheindend immer breiter wird.

Weil man vor Bequemlichkeit seinen „Hintern“ nicht mehr hochbekommt?

Da stimmt doch was nicht mehr bei uns.

In einer zukünftig noch digitalisierteren Welt.

Dann kommen wir sehr schnell wieder zu „Massa und Kuntakinte!“.

Dem Leben der abgeschafften Südstaaten in Amerika.

Wollen wir das in Deutschland?

Oder wollen wir im Zeitalter des demografischen Wandels alle ehrwürdig leben?

Damit rechnen, schreiben, lesen wieder selbverständliche Güter für alle werden.

Arbeit und Lebenszeit gerechter wird.

Und alle die Welt Gottes ereben.

Wie der Himmel es eigentlich wollte und nicht nur einige wenige, auf Kosten Aller!

Vielleicht gehen wir mal 5 Minuten in uns.

Fragen uns: Was wir selber zur Veränderung dieser Welt beitragen können.

Euer Charli

Über H.K.Dornbusch, Leiter von Jump Jesus BYZANZ

.) ist Obmann der Christlich-Liberalen. der Jump Jesus BYZANZ Evangelisationsbewegung in Bulgarien .) Herausgeber des Liberalen Boten und der Jump Jesus BYZANZ
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.